Entwickelt Nintendo nun doch VR-Games?

Eingetragen bei: News | 0

Shigeru Miyamoto über Nintendo’s Einstellung zur Virtual Reality

nintendo-nes-thumbnail

An dem Thema Virtual Reality kommt man seit dem letzten Jahr als Gamer ja fast gar nicht mehr vorbei. Große Firmen, wie Sony, Google und Oculus VR treiben die Forschung in diesem Bereich immer weiter voran und auch auf Steam gibt es mittlerweile eine eigene VR-Kategorie. Aber wie steht denn nun eigentlich Games-Veteran Nintendo dazu? Nach einigem Hin- und Her äußert sich jetzt Entwickler-Legende Shigeru Miyamoto zum Thema und verrät Nintendo’s Pläne für die Virtual Reality.

Shigeru-Miyamoto

Erst letzte Woche hatte Reginald Fils-Aime, Präsident von Nintendo of America in einem Interview bekannt gegeben, dass Nintendo sich erst einmal nicht ins VR-Geschäft mit einklinken wird.

..es muss gewährleistet sein, dass diese Technik den Kunden einen entsprechenden Gegenwert bietet“ sagte Fils-Aime.

Nach einer Investoren-Konferenz meldet sich jetzt aber Shigeru Miyamoto zu Wort und das klang dann doch etwas anders. Nintendo würde schon an VR-Projekten arbeiten und es würde auch eine Kerntechnologie zur Verfügung stehen, allerdings gäbe es bei der Entwicklung noch Probleme.
Bei längeren Spiel-Sessions käme es noch zu Komplikationen, womit Miyamoto wohl die Übelkeit und das Schwindelgefühl meint, worüber auch viele andere Entwickler klagen.
Damit Nintendooffiziell an VR-Games arbeiten kann, muss es möglich sein, dass der Spieler lange Sitzungen ohne unangenehme Nebeneffekte erleben kann. 

Nintendo Logo
Es bleibt also leider noch offen, ob wir aus dem Hause Nintendo bald VR-Titel erwarten können. Vorerst gibt ja auch noch genug Spannendes und Neues, wie z.B. den neuen Zelda-Teil vom Games-Giganten.
Was denkst du? Nintendo und Virtual Reality – geht das? Welche Nintendo-Spiele würdest du gerne als VR-Titel ausprobieren? 🙂

Quelle: Game-news.de

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare