Pokewalk – US Start-Up spaziert mit uns los!

Eingetragen bei: News | 0

Das Start-Up Pokewalk bietet Spaziergänge mit dem Smartphone an

Pokémon Go Thumbnail

Der Hype um Pokémon Go dürfte dieser Tage an so gut wie niemandem vorbeigegangen sein. Von witzigen Fundorten, über Unfälle und Nacktbildern hatte die App in ihrem kurzen Dasein nun schon einiges zu bieten. Dass in dem AR-Game viel Potential steckt, ist klar – jetzt bildet sich scheinbar auch eine eigene Branche rund um die Pokémon-Simulation. In den USA geht die Firma Pokewalk für User mit ihrem Smartphone spazieren und fängt gegen Geld neue Pokémon.

Pokewalk Banner
Das Start-Up Pokewalk.com aus San Francisco bietet Usern auf ihrer Homepage an, ihr Smartphone spazieren zu führen und für sie Pokémon zu fangen. 2km laufen kosten $10, 5km $15 und 10km $20. Ein Mitarbeiter holt das Smartphone an der Haustür ab und bringt es nach dem Spaziergang wieder zurück – es wird garantiert, dass nach dem Ausgang mehr Pokémon in der Sammlung sind, als vorher. Sogar der Akku soll während der Tour geladen werden. Der Rundgang kann per App in Autrag gegeben und auch live beobachtet werden. Insvestoren scheint die ungewöhnliche Geschäftsidee schon überzeugt zu haben: Nach eigenen Angaben soll Pokewalk bereits 4 Millionen US-Dollar Startkapital bekommen haben.
Kein Wunder, dass Pokémon Go jetzt auch die Start-Up Welt erobert: Nintendo selbst hat bereits über $14 Millionen mit Pokémon Go verdient und die App hat mittlerweile Tinder und Twitter mit ihren täglichen User-Zahlen überholt

Pokéwalk Map

Was denkst Du? Ernst gemeinte Geschäftsidee, oder Satire zum Pokémon-Hype? Würdest Du Pokewalk nutzen? 🙂

Quelle: Pokewalk.de

Diesen Beitrag teilen:

Kommentare