Bye bye Gaming-Stuhl! Hello Gaming-Bett!

Eingetragen bei: News | 0

Alle Infos zum ultimativen Gaming-Bett

Nach den Gaming-Stühlen dutzender Anbieter möchte ein Hersteller nun den neuesten Trend einläuten – Gaming-Betten. Das japanische Möbelhaus „Bauhütte“ präsentiert eine Zusammenstellung verschiedener Produkte, die ein Schlafsofa zu einem komfortablen Gaming-Palast aufrüsten.

Gaming-Bett

Wer braucht also einen bequemen Gaming-Stuhl, wenn er sein gesamtes Set-Up einfach um das Schlafsofa herum aufbauen kann? Das Sofa steht unter einem U-förmigen Gaming-Schreibtisch, dessen Display-Halterung Platz für zwei Gaming-Monitore bietet sowie Halterungen für Controller, Getränke und Kopfhörer. Für Mobile Gamer lässt sich ein Tablet mittels verstellbaren Haltearm über den Kopf schwenken. Der Spieler kann dann entweder aufgerichtet zocken oder die Nackenstütze im Liegen nutzen. Als Ergänzung gibt es noch ein kleinen Snack-Schrank, ein Getränke-Regal und ein Sideboard für eine PC-Tastatur. Und das alles ist erhältlich für knapp 1000 Euro, was schon recht moderat ist im Vergleich zu anderem Gaming-Zubehör. Eine strukturverstärkte Doppelbettversion mit Metallrahmen gibt es bislang noch nicht. Eine Expansion in den Westen wird wahrscheinlich noch auf sich warten lassen.

Um das ultimative komfortable Gaming-Erlebnis abzurunden, verkauft Bauhütte auch noch einen Ganzkörper-Schlafanzug mit Reißverschluss am Gesäß. Auch wenn sonst für wirklich alles Lebensnotwendige gesorgt ist, muss man sich für den Toilettengang allerdings doch (noch) aus dem Bett erheben. Bauhütte bietet aber auch noch weitere kuriose Gaming-Konzepte an, beispielsweise ein Standfahrrad mit integrierten Schreibtisch oder einen Schreibtisch, an dem man im Stehen zocken kann. Zusätzlich gibt es die verschiedensten Haltevorrichtungen, Regale und Schränke, die ein Gamer gebrauchen könnte, sowie unterschiedliche Varianten des Gaming-Stuhls.

 

Was haltet Ihr von dem Gaming-Bett? Wäre das was für Euch?

 

Quelle: Gamerant